loading icon

Die 5 Markenbotschafter von Schloz Wöllenstein.

Mit Extrembergsteiger Jörg Stingl, Dreispringerin Kristin Gierisch, Moderator René Kindermann, Eisschnellläufer Nico Ihle und Musiker Martin Schmitt zeigt Schloz Wöllenstein, dass Sie mit uns auf allen Wegen unterwegs sein können. 


Jörg Stingl

Extrembergsteiger

  • Geboren 1961 in Chemnitz
  • 1970er Beginn seiner sportlichen Karriere im Schwimmsport
  • 1980 Teilnahme an den Olympischen Spielen
  • Erster Deutscher ohne zusätzlichen Sauerstoff auf den höchsten Gipfeln eines jeden Kontinents
  • 2001 Besteigung des Mount Everest
  • 2004 Besteigung des Nanga Parbat
  • 2008 Besteigung der sogenannten „Seven Summits“
  • 2015 Inselman: Das Schwimmevent rund um die großen Deutschen Ostseeinseln 

 

Als erster Deutscher überhaupt stand Jörg Stingl auf dem höchsten Gipfel eines jeden Kontinents und schaffte dies ohne dabei zusätzlichen Sauerstoff zu verwenden. Um auf zahlreichen Expeditionen in die Hochgebirge dieser Erde erfolgreich zu sein und die mächtigsten Berge der Welt besteigen zu können, braucht er Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Vorausschau bei jedem Griff und Tritt. Zuversicht, Kraft und Sicherheit bringen am Berg, wie auch bei Mercedes Benz, die nötige Motivation, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Weitere Infos zu Jörg Stingl finden Sie auf seiner Website

Im Imagefilm sieht man Jörg Stingl in gewohnter Pose - sich lässig von der steilen Bergwand abseilend. Hinterher haben wir erfahren, dass es beim Dreh nicht bei einem Mal Abseilen blieb. Fünfmal musste die Szene gedreht werden, bis alles – wie der Profi sagt – im Kasten war. Für Stingl hieß es entsprechend auch fünfmal bergauf. Er nahm es jedoch gelassen, denn unseren Spitzensportler bringt so schnell nichts außer Atem. Aus Erfahrung weiß er, einen Film zu drehen erfordert immer vollen Einsatz.

 


Kristin Gierisch

Dreispringerin

  • 1990 in Zwickau geboren
  • erster Verein: SV Vorwärts Zwickau
  • seit 2003 im Verein LAC Erdgas Chemnitz
  • seit 2006 aktiv im Dreisprung
  • 2007 wurde sie Deutsche U18-Meisterin
  • 2009 Siegerin der Deutschen U20- und die U23-Meisterschaft
  • 2010 Deutsche Juniorenmeisterschaft/ Vizemeisterschaft Regensburg 
  • 2012 U23-Meisterin und erstmals Deutsche Meisterin in der Halle
  • 2015 4. Platz zur Halleneuropameisterschaften in Prag
  • 2016 Vizeweltmeisterin bei Hallen-WM (Portland, USA)
  • persönliche Freiluft-Bestleistung liegt bei 14,38 m; in der Halle bei 14,46 m

25 Jahre jung und bereits mehrfach ausgezeichnet in der Leichtathletikdisziplin Dreisprung, spornt sich Kristin Gierisch immer wieder neu an. Die eigene Bestleistung zu übertrumpfen, ist dabei das Ziel eines jeden Sprungs. Um immer ein Stück weiter zu springen und besser zu sein als die Konkurrenz heißt das Tag für Tag Gas geben und den Mut haben Risiken einzugehen. 

Mit ihrem Lächeln eroberte sie sofort die Herzen des gesamten Teams. Als einzige Frau unter den Markenbotschaftern gelang es ihr spielerisch ihren Sportlergeist in Szene zu setzen. Die Anweisungen waren klar: "Mit einem Sprung ins Auto!" Für Kristin Gierisch absolut kein Problem, getreu dem Motto "Hop-Step-Kiri!"


René Kindermann

Journalist & Moderator

  • 1975 in Bautzen geboren
  • 1991–1994 Sächsische Zeitung (Fotograf und Reporter)
  • 1994–1998 Radio PSR
  • 1998–2005 MDR 1 RADIO SACHSEN
  • seit 2001 TV Moderator MDR Fernsehen  (SachsenSpiegel, Sport im Osten)
  • seit 2005 TV Moderator ARD Fernsehen (Brisant, Sportschau Live)
  • seit 2011 ARD Sportschau Moderator
  • seit 2013 Talkshow Riverboat im MDR

René Kindermann ist das Fernsehgesicht Ostdeutschlands. Als Moderator der MDR-Talkshow Riverboat und der Sendung Sport im Osten zeigt er sich als charmanter Gastgeber. Live und auf den Punkt bringt er den Weltcup der Nordischen Kombination in die deutschen Haushalte. Seine Leidenschaft Sport brachte ihn bis in die ARD Sportschau. Egal ob im Smoking beim Semperopernball oder unter Zeitdruck bei Fußball-Spielen – er überzeugt.

Weitere Infos zu René Kindermann finden Sie auf seiner Website

Die Leidenschaft für die ganz großes Auto hat René Kindermann von seinem Vater in Wiege gelegt bekommen, der war Zeit seines Lebens leidenschaftlicher Lkw-Fahrer und hat nach der Wende eine kleine Spedition aufgebaut. So kam der beliebte TV Moderator schon in jungen Jahren in Kontakt mit 8 und 12 Zylinder Motoren, die gern mal mehr als 10 Liter Hubraum haben. In den Ferien ging es mit dem Vater fast immer auf große Fahrt. Und er strahlt über das ganze Gesicht, wenn er davon erzählt, gleiches konnten wir auch bei den Dreharbeiten zum Film beobachten.


Nico Ihle

Eisschnellläufer

  • 1985 in Chemnitz geboren
  • Bundeswehr in Frankenberg , Soldat auf Zeit
  • CSG – Chemnitzer Skater Gemeinschaft e.V.
  • seit 1995 aktiv imEisschnelllauf
  • seit 2006 in der Nationalmannschaft
  • 2005/ 2006 Weltcupdebüt in Salt Lake City
  • 2010 Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Vancouver
  • 2013 erste Medaille im Weltcup
  • 2014 erster Weltcupsieg
  • 2014 4. Platz bei den Olympischen Spielen in Sochi
  • 2015 3. Platz im Gesamtweltcup, größter Erfolg eines deutschen Eisschnellläufers nach 24 Jahren
  • Mehrfacher Deutscher Meister und Deutscher Rekordhalter


Blitzschnelle Reaktion und echtes Durchhaltevermögen beweist Nico Ihle immer wieder bei seinen Runden auf dem Eis. Dabei zählt jede Sekunde. Um die persönlichen Spitzenleistungen immer wieder neu zu schreiben, muss er seinen Körper bei jedem Sprint zur Höchstform antreiben. Das gelingt, denn er gilt als Deutschlands schnellster Sprinter auf dem Eis. 

Weitere Infos zu Nico Ihle finden Sie auf seiner Website

Auf dem Eis fühlt er sich zuhause. Daher ist sein Part natürlich in der Eishalle entstanden. Aus den verschiedensten Perspektiven nahm die Kamera jede seiner Bewegungen auf. Mal schnell, mal langsam drehte Nico Ihle seine Runden bis die perfekte Aufnahme endlich im Kasten war. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Da sind wir uns ganz sicher.


Martin Schmitt

Musiker und Künstler

  • 2008 "Masterclasses" im Bereich Musical, Jazz, Rock, Pop-Gesang an der Arizona State University (Phoenix/USA) sowie der James Maddison University (Harrisonburgh/USA)
  • 2008-2014 Klassik | Musicalgesang (Staatsoperette Dresden / Komödie Berlin)
  • 2009 Aufführung der Oper "Bastien und Bastienne"
  • 2012-2014 Gesangsunterricht Rock, Pop, Jazz, Klassik bei Nico Müller (Adoro)
  • seit 2010 Herr Schmitt und Band offizielle Liveband der "Chemnitzer Wooosn"
  • 2013 musikalische/technische Leitung der Show Sparkassen Eisgala
  • 2014 musikalische Leitung der Show "Imagine on Ice"
  • 2016 künstlerische Leitung/ Regie Präsentation Mercedes-Benz E Klasse im Autohaus Schloz Wöllenstein

In der Musikszene zu Hause fühlt sich Martin Schmitt bereits seit frühen Kindertagen. Der Multi-Instrumentalist spielt nicht nur Klavier und Trompete, sondern auch Gitarre und Akkordeon. Sein Talent ist vielfältig: ob als Sänger bei Herr Schmitt Solo oder Herr Schmitt und Band, in seiner Show Merci Cherie - Eine Hommage an Udo Jürgens oder in der Musikcomedy Herr Schmitt und ich - er erfindet sich immer wieder neu. 

Weitere Infos zu Martin Schmitt finden Sie auf seinen Websites: Herr Schmitt und Band, Herr Schmitt und ich und Merci Cherie

Alle fragen sich wie der Flügel auf das Dach des Autohauses gekommen ist. Hubschrauber? Kran? Flaschenzug? Nach Aussagen der Organisatoren wurden weder Kosten noch Mühen gescheut. Konkret wird leider keiner-  es wird scheinbar ein Geheimnis bleiben!